close
7. April 2015

#IAmReady – Curated Shopping Project Z

Ich bin eine Frau und bekanntlicherweise kann eine Frau nie zu viele Klamotten haben. Diese Ansicht unterstütze ich voll und ganz, vor allem wenn es um Schuhe geht. Und Kleider. Und Blusen. Und Jacken. Und Jeans. Ihr wisst was ich meine. Neben der schier unendlichen Möglichkeiten in Berlin sein Geld in den Geschäften zu lassen, nutzen viele Menschen auch gern Online Fashion Anbieter wie Zalando, Otto oder Asos und bestellen einfach alles nach Hause. Meistens ist ja Versand und Retoure inklusive und das heimische Wohnzimmer mutiert zur Umkleidekabine.

zum vollständigen Original-Artikel

Berlinkart.de – Mein erstes mal Kart fahren

Wann wird der BER eröffnet?