close
16. November 2017

Afterglow Tour: Ásgeir spielt noch einmal in München

Aus einem 57-Seelen-Ort in Island kam im Jahr 2012 überraschend das erfolgreichste Musikalbum der Insel (bessere Verkaufszahlen als Björk! Das heißt eine Kopie in jedem zehnten Haushalt in Island). Dahinter steckte Ásgeir Trausti Einarsson, Sohn eines Dichters und einer Yogalehrerin, der mit dem Rummel nicht gerechnet hatte. Zwei Jahre später hat er sein Album Dýrð í dauðaþögn wegen des großen Erfolgs ins Englische übersetzt und neu aufgenommen. Auch das dabei entstandene In the Silence sollte die internationalen Charts anführen.

zum vollständigen Original-Artikel

Popcorn und Pflaumen: Das passiert, wenn du mit Tierfotos sprichst

Werde dein eigener Chef auf der IHK EXISTENZ 2017