close
28. November 2017

Endlich: Das Flüchtlingsheim in Neuperlach ist jetzt bewohnt!

Es war ein Politikum, das um die Welt ging: Das Neuperlacher Flüchtlingsheim, vor das „aus Lärmschutzgründen“ eine vier Meter hohe Mauer gebaut wurde und das danach über ein Jahr leerstand – bis gestern. Denn nach langem Hin und Her sind am 27. November die Bewohnerinnen der Unterkunft für geflüchtete Frauen Ramersdorf in die Nailastraße umgezogen.

zum vollständigen Original-Artikel

Funktionalität und Flexibilität auf der Heim+Handwerk

Eishockey: Das Filetstück im Münchner Sport