close
22. Dezember 2017

Gut • Wahr • Schön – Der Pariser Salon in der Kunsthalle München

Im 19. Jahrhundert war der jährlich stattfindende „Salon de Paris“ die größte und bedeutendste Ausstellung des internationalen Kunstbetriebs und das gesellschaftliche Ereignis par excellence. Eine dem antiken Schönheitsideal verpflichtete Jury bestimmte, welche Werke hier gezeigt werden durften. Die Künstler sollten das Gute und Wahre in der Schönheit der Form zum Ausdruck bringen. Doch die klassische akademische Norm war mit der modernen Lebenswelt schwer in Einklang zu bringen. Obwohl die Werke der Künstler in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den bedeutendsten und einflussreichsten ihrer Zeit zählten, sind sie heute kaum bekannt. Das möchte die Ausstellung in der Kunsthalle München ändern…

zum vollständigen Original-Artikel

Kirsch-Vanille-Glühwein selber machen

Hallo Schönes präsentiert: Ideenfinder Jörg von Kurzzug im Interview