close
9. Juli 2018

Gschmeidig again. Die Reanimation des Nußbaumparks am Sendlinger Tor

Er ist wie ein geheimer Garten mitten in München: der Nußbaumpark gleich gegenüber vom Sendlinger Tor. Wer ihn nicht gezielt sucht, wird sich kaum dorthin verirren – und selbst dann ist der Weg nicht ganz einfach: Von der Sonnenstraße her hindert das Tram- und Gleisgewimmel am Überqueren und die übrige Laufkundschaft wird von der St.-Matthäus-Kirche ferngehalten, die den Park zum Sendlinger Tor hin abschirmt. Von der Lindwurmstraße her verläuft ein Zaun und auch sonst wirkt die Ansammlung von Gebüsch und Bäumen nicht sonderlich einladend. Zehra Spindler und die Urban League sind dabei, das zu ändern.

zum vollständigen Original-Artikel

Tunnel Visions Vol. 2 – Der Münchner Untergrund bebt am Donnerstag, 19. Juli

„unterwegs“ – berührende Kunst von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung im Kösk