close
24. August 2018

Das best of #ausgehetzt gibt es jetzt auch zum Anziehen – für einen guten Zweck!

„A Mass statt Hass“, „Mi Heimat es su Heimat“ und „Grantln – ja, Hetztn – nein“ sind nur drei der vielen einfallsreichen Sprüche, die zur #ausgehetzt-Demo am 22. Juli auf Schildern durch Münchens Straßen und später durch die sozialen Netzwerke gewandert sind. Die beiden Trachtler aus dem oberbayrischen Riederig im Landkreis Rosenheim, die hinter den Schildern stecken, haben nun beschlossen, die öffentliche Aufmerksamkeit, die sie bekommen, für einen guten Zweck zu nutzen.

zum vollständigen Original-Artikel

Bas Kast und sein „Ernährungskompass“: Ist Fastfood Schuld am Herzanfall?

Haspa erhebt Strafzinsen für zu viel Geld auf Girokonten