close
26. September 2018

Realität für alle Wiener, ein Traum für uns? Das 365-Euro-Jahresticket

„Wenn die Welt einmal untergehen sollte, zieh ich nach Wien, denn dort passiert alles 50 Jahre später“. Dieser Auffassung war zumindest der österreichische Komponist Gustav Mahler. Für viele Nutzer des hiesigen MVV geht die Welt fast täglich unter, wenn sie sich um 8 Uhr in der Früh auf den Weg in die Arbeit machen und es wieder einmal heißt: „Die U3 Richtung Moosach verspätet sich wegen technischer Störungen an der Strecke um mehrere Minuten.“

zum vollständigen Original-Artikel

Für ein (noch) schöneres Zuhause: ausgefallene Interior-Designs

Cocktail-Competition „The Vero Bartender“: Wir verraten dir das Gewinnerrezept „The Journey“