close
4. Januar 2019

„Manchmal frage ich mich, wie wir das bewältigen konnten“: Abschiedsgespräch mit Lovelace-Macher Michi Kern

Michi Kern gilt als alter Hase im Münchner Gastro-Geschäft: von Clubs über Restaurants, bis zu Café und Kneipe hat er so einiges gemacht und kann auf eine wahrlich erstaunliche Veranstalter-Vita zurückblicken. Viele erfolgreiche Läden waren darunter und viele, die noch heute im kollektiven Gedächtnis geblieben sind. Man denke etwa an das Kong, das Pacha oder das Cafe King, um nur einige zu nennen, die er alleine oder mit Partner*innen betrieben hat. Von Szene und Underground bis zu Mainstream und Kommerz war und ist dabei vieles im Portfolio. Auch Münchens erstes veganes Restaurant im ehemaligen „Zerwirk“, da wo heute die „Spezlwirtschaft“ kocht, geht auf seine Kappe.

zum vollständigen Original-Artikel

Disco-Kraut: Klaus Johann Grobe in der Roten Sonne am 17.1.

Lass den Schampus fließen! Der Fotograf Volker Derlath war für uns beim Gastrosilvester 2019